Sinnvolle Biologische Sonderprogramme  -  Eine Modifikation der Sukzession

Die Menschen unserer Zivilisation leben in einem Zustand, der von einer immer größeren Entfremdung von ihrer eigenen Natur und den im gesamten Kosmos wirkenden Naturgesetzen geprägt ist.

Diese Lebensweise führt die Menschen zwangsläufig in einen "Raum" mit einem sich immer weiter steigernden biologischen Konflikt-Potential.

Das entspringt aus dem Widerspruch zwischen archaisch wirkenden "Programmen" des Lebens und den künstlich geschaffenen Welten des Menschen, die in unserer Zivilisation nicht seinem "Biologischen Code" entsprechen.

Dieser "Biologische Code" beinhaltet die Stellung und die Möglichkeit der Entfaltung jedes Wesens in seiner Art und im Gesamt-Organismus.

 

Alle Lebewesen sind in der Vielfalt der einzelnen biologischen Codes der Arten miteinander verbunden, um damit das Leben des Gesamt-Organismus zu bewahren, zu schützen und zu fördern. Er ist also ein spezieller Teil eines in der Gesamtstruktur des Lebens enthaltenen und ständig wirkenden Sukzession.

Die Bildung des schon benannten konfliktiven Raumes ist die natürliche Reaktion auf eine Gefährdung des Gesamt-Organismus. Daraus folgt in bestimmten Situationen eine strukturierte Reaktion im jeweiligen Individuum, die die Möglichkeiten für die Beseitigung dieser Gefährdung schafft. Das ist der Biologische Konfliktschock, der die Voraussetzungen für das Weiterleben des einzelnen Lebewesens unter der Prämisse der Sicherung des Lebens im Gesamt-Organismus schafft.

Wie bereits aus dieser kurzen Beschreibung ersichtlich, sind diese vielschichtigen dynamischen Zusammenhänge im Makro-Organismus Kosmos dem rein intellektuellen Erfassen des Menschen entzogen. Er ist intuitiv-archaisch in seiner Gesamtheit, wie jedes andere Leben darin eingebunden.

 

Durch den Verstand, die Fähigkeit des geistigen Erfassens und der Abstraktion ist der Mensch in der Lage eigene Kulturräume zu schaffen. Gleichzeitig gibt sie ihm die Möglichkeit, durch das Betrachten des Naturgeschehens gewahr zu werden, was den Erscheinungen zu Grunde liegt.

Das ist ein "Erkennen der Muster".

Allem Anschein nach ist das eine spezifische Aufgabe des Organ Mensch im Gesamt-Organismus Erde. 

Das "Erkennen der Muster" ist für den Menschen wichtig, weil er darüber nicht nur Erkenntnis über seine Umwelt, sondern auch über das Wirken der Natur in Ihm selbst Aufschluß erhält.

Da wir als Menschen nicht nur intuitiv-archaisch leben, sondern bewußt gestaltend eingreifen, ist diese Verstandes-Leistung wichtig für uns und unser Umfeld. Wir können somit an den speziellen Formen der Abläufe erkennen, ob wir innerhalb der organismischen Entfaltung oder schon als "Störgrößen" handeln. 

 

Entscheidende Muster für das Erkennen von Indikatoren unserer zivilisatorischen Fehl-Entwicklung wurden durch Dr. med. Mag. theol. Ryke Geerd Hamer auf dem Gebiet der Medizin entdeckt.

Die Medizin schafft die herrschende Ideologie, dass der Mensch und die gesamte Natur defizitär seien und somit der Therapie und Verbesserung durch den Menschen bedürfen. Die Medizin ist damit die grundsätzliche Stütze der Verkehrung.

 

Die Entdeckungen von Dr. med. Ryke Geerd Hamer lösen die herkömmliche Medizin auf

Durch seine jahrelangen empirischen Forschungen erfasste er die wirklichen Vorgänge, die die Symptome erklären, die die Medizin als Eigenschaften von verschiedenen Krankheiten definiert.

Er fand die wesentlichen Zusammenhänge und konnte sie in den fünf Biologischen Naturgesetzen zusammenfassen. Damit wurde belegt, dass die Krankheiten keine Fehler oder "Unfälle" sind, sondern spezielle Phasen von Sinnvollen Biologischen Sonderprogrammen der Natur sind, die immer durch einen Biologischen Konfliktschock ausgelöst werden. Sie wirken in allen Organismen, aber beim Menschen nehmen sie in der derzeitigen Zivilisation besonders auffällige Formen und Verläufe an, da sich unsere Gesellschaft entgegen der lebenserhaltenden Strukturen des Kosmos entwickelt. 

 

Der Mensch, der in ein Gesellschafts-System hineingeboren wird, das in seinen Grundstrukturen den natürlichen Bedingtheiten widerspricht, erlebt immer wieder Situationen, die ihn "auf dem falschen Fuß erwischen", weil seine Biologie zunächst nicht auf diese "Verkehrung" eingestellt ist.

Die Natur reagiert sofort mit Sonderprogrammen des Organismus, um eine Überlebens-Möglichkeit für das Individuum und eine Lösung aus dieser "Verwirrung" zu ermöglichen.

Eine grundsätzliche Lösung ist jedoch nur möglich, wenn der Mensch die tiefe Ursache der Konflikte in unserer Gesellschaft versteht - in diesem Fall die "Verkehrung". Erst mit diesem Wissen kann ein Lösungsweg erarbeitet werden. Das ist einerseits leicht, weil das Ur-Mutter-Prinzip dafür bereits Programme vorgesehen hat - die Sukzession, verstanden als Rückbezug (religio) - andererseits schwer, da sämtliche antrainierte Weltbilder fallen gelassen werden müssen. Das ist, was wir als besonders schmerzvoll empfinden. Das ist der Grund, warum sich viele Menschen in die Esoterik (Schamanismus, Theologien) flüchten, sie glauben dort "Erlösung" zu erlangen. Sie versuchen den schmerzhaften Weg des "Sich-Erinnerns", der "Religio" an das Ur-Mutter-Prinzip zu umgehen.

 


Texte und Zitate von Dr. med. Ryke Geerd Hamer

 

"Wir Menschen haben heute weitgehend die Beziehung zu unserer Umwelt und zu unserer Mitkreatur Tier verloren. Nur so konnte die mehr oder weniger instinktlose Vorstellung von "intellektuellen Konflikten" entstehen, die keinerlei Beziehung haben zur biologischen Realität. Der Mensch fühlt und empfindet in Wirklichkeit nach archaischen biologischen Regelkreisen, empfindet eben Konflikte biologisch, während er sich einbildet losgelöst von der Natur zu denken."

 

"Meine Gegner möchten zwar gerne die heilige Germanische Heilkunde auf 5 Biologische Naturgesetze zurückschneiden und verstümmeln. Aber die Germanische ist ein umfassendes kosmisch-biologisches System, was im Falle des Menschen das gesamte Sozialgefüge mit umfasst. Auf dieses "artgerechte" biologische System ist unser Computer Gehirn nun einmal programmiert."

Dr. Ryke Geerd Hamer

 

 

Download
Die biologische Einheit zwischen Mensch Tier und Pflanze. Der in sich ruhende Kosmos.
hamer_habilarbeit_abs19.pdf
Adobe Acrobat Dokument 162.4 KB
Download
Dr. Hamers Abschlußansprache in Aidenbach - 9. Februar 1997
Hamer_Aidenbach_ansprache.pdf
Adobe Acrobat Dokument 69.3 KB
Download
Ein Referat über die Germanische Heilkunde von Dr. med. Ryke Geerd Hamer - Einblick in eine bahnbrechende medizinische Entdeckung
"Die 5 Biologischen Naturgesetze, welche uns Mutter Natur quasi verraten hat, wirken also bereits im Urzellstadium, und zwar bei Mensch, Tier und Pflanze gleichermaßen. Die Urzelle zeigt also die gleiche Konfliktaktivität/Konfliktlösung und hat demnach eine Seele. Wir können folglich die Schöpfung sozusagen naturwissenschaftlich beweisen, wen immer wir uns auch als
Schöpfer vorstellen mögen"
Referat_Germanische_Heilkunde.pdf
Adobe Acrobat Dokument 482.6 KB